Jetzt zum 8. Rückenwindlauf im Business Campus München : Garching anmelden

7 03 2016

8. Rückenwindlauf im Business Campus„Wir laufen für Kinder“ – unter diesem Motto startet die Business Campus Management GmbH den 8. Rückenwindlauf in Garching bei München.

Startschuss für die 10 km oder 5 km lange Strecke ist

Sonntag, 31. Juli 2016,
09:30 Uhr
am Business Campus München : Garching.

Beim zusätzlich geplanten Bambini-Lauf (Startschuss: 08:45 Uhr) können die Marathon-Cracks von morgen ihre persönliche Bestmarke erreichen.

Der Rückenwindlauf richtet sich an alle Laufbegeisterte, die gemeinsam für einen guten Zweck laufen möchten. Der Reinerlös geht zugunsten der “Initiative krebskranke Kinder München e.V.“, deren Ziel es ist, die Lebenssituation krebskranker Kinder und ihrer Familien zu verbessern und ihnen in ihrer Extrembelastung eine Stütze zu geben. Wer mitmacht, fördert mit 10,00 EUR seiner Startgebühr diese gemeinnützige Organisation ohne Umweg.

Natürlich ist rund um den Start-/Zielbereich, wo die Favoriten beim Finale angefeuert werden, für das leibliche Wohl gesorgt. Kinder können  malen oder sich bunt schminken lassen.

Außerdem wird auch in diesem Jahr wieder eine große Tombola mit tollen Preisen zugunsten der Elterninitiative gestartet. Unter allen anwesenden Teilnehmern werden zusätzlich attraktive Gewinne verlost!

Infos und Anmeldung unter: www.rueckenwind-lauf.de



Dr. Vielberth firmiert neu: DV Immobilien bringt das Profil der Gruppe auf den Punkt

8 02 2016

Die erfolgreich expandierende Unternehmensgruppe Dr. Vielberth (Hauptsitz Regensburg) schärft ihr Profil: Nachdem über 50 Jahre vom Donau-Einkaufszentrum Regensburg bis hin zu den aktuellen Business Campus-Projekten in der Metropolregion München komplexe Standorte für Büro, Dienstleistung und F & E  entwickelt wurden, tritt die Dr. Vielberth Verwaltungsgesellschaft mbH ab sofort unter dem neuen Namen DV Immobilien Management GmbH auf.

Das kompakte Logo DV Immobilien, so begründen die Zentralgeschäftsführer Christian Bretthauer und Dr. Lothar Koniarski den strategischen Schritt, bringt im zunehmend überregionalen Markt mit den Initialen des angesehenen Gründers zum einen die Tradition und zum anderen die Kernkompetenz zum Ausdruck. Die Gesellschaft habe schließlich nie als passive Verwaltung, sondern stets als aktive, innovationsorientierte Management-Einheit der Immobilien-Gruppe agiert.

Mit der spezifischen Expertise in der Konzeption gewerblicher Standorte wurden bislang sechs Objektgesellschaften zum Erfolg geführt. Dazu zählen neben dem Pionierprojekt Donau-Einkaufszentrum auch das Brücken-Center Ansbach, der Business Campus München : Garching, der Gewerbepark Regensburg, der Südwestpark Nürnberg sowie bundesweit 18 Euro Rastparks. An diesen laufend optimierten Standorten haben rund  900 Mietpartner um die 20 000 Arbeitsplätze angesiedelt.

Aktuell startet der Business Campus München : Unterschleißheim auf dem früheren Airbus-Areal. In diesem besonders wachstumsstarken Raum nördlich der Landeshauptstadt entstehen an der S-Bahn-Linie 1 zum Airport in einem attraktiven Serviceumfeld multifunktionale Mietflächen für voraussichtlich 4000 Beschäftigte.

In die neue, homogene Marken-Linie integriert wird die Gewerbeplan GmbH, die bei allen Projekten das Know-how in der Baurealisierung umsetzt. Die Planungsgesellschaft mit rund 60 Architekten und Ingenieuren in Regensburg, Nürnberg und Garching b. München drückt ihre Funktion und Zugehörigkeit fortan mit dem Logo DV Plan aus. Die ebenfalls neue Firmierung DV Mobilien wiederum steht für die bisherige Bretthauer GmbH & Co. KG. Sie beschafft und organisiert intern die mobile Ausstattung. Für Kontinuität bürgt die vertraute Unternehmens- und Führungsstruktur, die unverändert bleibt. Auch die Vertragsbeziehungen sind nicht tangiert.

www.dvimmobilien.de



Der neue Business Campus Newsletter “netzwerk” ist da!

14 12 2015

Business Campus Newsletter "netzwerk" Dez. 2015Infos, Meinungen, Trends… Alles was in und rund um den Business Campus München : Garching geschieht, nachzulesen im aktuellen Newsletter “netzwerk” (Ausgabe 11 / Dezember 2015)!



Ohne Stau vom Job zum Medical Fitness

10 11 2015

Training, Wellness, Therapie: Der Business Campus München : Garching integriert mit dem Mietpartner Fit & Company bis Ende 2017 ein professionelles Center auf 1000 m²

Der Business Campus München : Garching verdichtet sein Service-Netzwerk weiter: Nachdem bereits der direkte U-Bahn-Zugang, Einkaufs- und Gastronomieangebote oder die Kinderbetreuung vor Ort für kurze Wege sorgen, folgt mit der aktuellen Ausbauphase ein Fitness-Center. Das hat Michael Blaschek, Geschäftsführer der Business Campus Management GmbH, mit Fit & Company vereinbart.
Spinning class at the gym

Dieser Münchener Dienstleister (insgesamt 220 Mitarbeiter/-innen) ist bundesweit für Firmen aktiv und konzentriert sich neben dem klassischen Studiobetrieb auf Physiotherapie, Ernährungs- und Regenerationsprogramme. Für den Business Campus (derzeit rund 100 Mieter und 4000 Beschäftigte auf 170 000 m²) plant Fit & Company ein Medical Fitness-Center mit einem hochwertigen Gerätepark im soeben angelaufenen Neubau-Projekt.

Dort wird das professionelle Team ab dem 4. Quartal 2017 individuelle Pläne für das Konditions- und Krafttraining erstellen. Zugleich werden Wellness-Zonen, Kurse, Zusatzoptionen (funktionelle Einheiten etc.) sowie eine ganzheitliche Behandlung von Verletzungen oder Verspannungen durch eine zertifizierte Physiotherapie angeboten. Fit & Company schnürt aber auch ein Präventionspaket, das teils von Kassen bezuschusst wird: mit Yoga, Rückenschule, Entspannungstechnik… „Das Center wird an sieben Tagen die Woche öffnen“, kündigt Fit & Company-Geschäftsführer Dirk Rupprecht an. Mit der U 6 (TU – Marienplatz) und zwei A 9-Zubringern ist es auch aus der Region gut zu erreichen. „Couch Potatoes“ haben also eine Ausrede weniger…
Attraktiv für kluge Köpfe
Von gesunden Beschäftigten oder effizienten Reha-Plänen profitieren nicht zuletzt Arbeitgeber. Personalverantwortliche können vom Medical Fitness-Center Bedarfsanalysen bzw. Maßnahmen für das Betriebliche Gesundheitsmanagement erstellen lassen (www.fitcompany.de). Dabei fließt Know-how aus Kooperationen mit BMW, Daimler oder Infineon ein. Bis zum Start am Parkring biete sich das Center an der Dachauer Straße in München an (www.medicalfitnesscenter.de), empfiehlt Rupprecht. Kombi-Karten sind möglich.
„Vorausschauende Unternehmen erwarten heute einfach ein attraktives Umfeld für umworbene Fachkräfte“, berichtet Blaschek aus der Praxis. „Gerade für junge High Potentials sind ansprechende Arbeitsräume, zeitsparende Strukturen und eine relaxte Atmosphäre Kriterien für eine Bewerbung.“
Dieser Trend wurde in der neuen Business-Landschaft nördlich von München vorweg genommen.



Nach Rückenwindlauf wurden 12 500 Euro für krebskranke Kinder zusammengetragen

2 10 2015

Mit mehr als 1000 Aktiven beim Rückenwindlauf im Sommer 2015 kommt auch die Elterninitiative Krebskranke Kinder München e. V. ihren Zielen wieder ein Stück näher: Nach dem jüngsten Teilnehmer-Rekord auf der 10-Kilometer-Strecke rund um den Business Campus München : Garching wurden jetzt 12 500 Euro gespendet. Marketingreferentin Simone Schnabrich (2. v. r.), die die Organisation leitete, und Geschäftsführer Michael Blaschek (r.) von der Business Campus Management GmbH überreichten den symbolischen Scheck an Hans Kiel, den Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins, sowie Angelika Andrae (Öffentlichkeitsarbeit/v. l.).

Spendenscheckübergabe Rückenwindlauf 2015 im Business Campus München : Garching

Insgesamt schon 85 800 Euro gespendet

Sie zeigten sich vom Erlös der Veranstaltung ebenso beeindruckt wie von der – nicht nur sportlichen – Ausdauer aller Mitwirkenden. Bei mittlerweile sieben Rückenwind-„Runden“ wurden insgesamt schon 85 800 Euro für eine möglichst wirksame Betreuung krebskranker Kinder zusammengetragen. Zur erfreulichen Resonanz trugen neben allen Aktiven viele Helfer/-innen, Sponsoren und Gäste bei.

Nächste Runde startet am 31. Juli 2016

Für Kontinuität steht auch die Elterninitiative: Ihre ehrenamtlichen Mitglieder engagieren sich nicht nur für eine optimale Akuttherapie für krebskranke Kinder und Jugendliche, sondern auch für Wohnräume auf Zeit für Familien in Kliniknähe oder die Nachsorge bis hin zum Wiedereinstieg in die schulische bzw. berufliche Ausbildung. Hierfür fließen Rückenwind-Gelder ohne bürokratische Umwege beispielsweise in das KONA-Projekt (www.krebs-bei-kindern.de). Wer persönlich helfen will, startet am 31. Juli 2016 einfach mit Gleichgesinnten beim lockeren Lauf vom Garchinger Parkring zum angrenzenden Naherholungsbiet oder kommt zum unterhaltsamen Programm rund ums Finale (www.rueckenwindlauf.de).



Business Campus München : Garching. Der Film.

10 09 2015

Alle, die einen Standort in der Wirtschaftsregion München suchen, im Norden der City, in einem modernen Büro- und Dienstleistungspark, sind hier am Ziel.
Hier finden sie Flächen mit individuellen Raumlösungen, gruppiert um Grün- und Wasseranlagen, mit einem erfolgreichen Campus Management aus einer Hand. Business Campus München : Garching. Der Standort.



Der Rückenwindlauf bringt immer mehr in Bewegung

28 07 2015

Im Business Campus München : Garching starteten erstmals gut 1000 Aktive für die „Elterninitiative krebskranke Kinder München“

Angenehme 20 Grad, 953 registrierte Aktive plus 150 flinke Bambini, etwa zehn Millionen Schritte, 65 Helfer/-innen – und 12 500 Euro für die Elterninitiative krebskranke Kinder München e. V. Das sind einige „Bilanzdaten“ des 7. Rückenwindlaufs rund um den Business Campus München : Garching. Die Gesamtzahl der Teilnehmer/-innen am Sonntag, 26. Juli, passte perfekt zur 1100-Jahr-Feier der Stadt. Sie war mit dem 1. Bürgermeister Dr. Dietmar Gruchmann und vielen Gästen rund um Start und Ziel beim neuesten Campus-Gebäude (Parkring 1- 5) prominent vertreten.

„Ausverkauft“ wurden neben den limitierten Startnummern auch die Lose der Tombola, die das Team um Simone Schnabrich und Michael Blaschek (Geschäftsführung Business Campus Management GmbH) im Rahmen des bunten Programms organisierte. Auch die Aktiven konnten nicht nur beim Finish gewinnen: Unter ihnen wurden fünf TV-Displays von Vestel/Telefunken, ein Candle-Light-Dinner im Restaurant 181 von ArenaOne im Olympiaturm, VIP-Tickets für ein Bayern-Match in der nahen AllianzArena uvm. verlost.

Apropos gewinnen: Den stärksten Antritt auf zehn Kilometern von der Wasser-Landschaft im Business Campus zum Naherholungsgebiet und zurück hatten bei den Herren Torsten Gorges (Team Erdinger alkoholfrei) mit 0:34:33 und bei den Damen Emily Hargreaves (Lythem St. Anne´s Road Runners) mit 0:40:46. Das größte Team stellten die Running Cops München um Peter Heidenreich (RC Abschnitt Mitte), während der SC Ainring mit seinen ersten drei Aktiven die beste Gesamtzeit vorlegte und sich für den München-Marathon qualifizierte. Diese Staffel-Plätze sponsert der Partner Smart Running München, der laufend Neueinsteiger wie Profis fit macht.

Während Salomon mit „coolen“ Shirts dazu beitrug, dass das Feld nicht zu sehr in Schwitzen kam, füllte Getränke Altinger die Mineralstoff-Depots auf. Edeka Ernst spendierte Obst und Riegel für die Aktiven und das Ibis-Hotel Garching gab mit Lunch-Paketen den Helfern neue Power. Den guten Ton steuerte bereits zum siebten Mal LiveCo bei und Adjutant übernahm den Sicherheitsservice.

Da sich zugleich immer mehr Unternehmen von Condair bis Raycap finanziell engagieren, können Angelika Andrae und Carlotta Diekmann vom Vorstand der Elterninitiative mit einem stetig steigenden Rückenwind-Gesamterlös rechnen. Die aktiven Teilnehmer bringen mit ihrem Spendenanteil von jeweils zehn Euro aus der individuellen Startgebühr also viel in Bewegung.
Den Termin 2016 finden Sie demnächst unter www.rueckenwindlauf.de.



Endspurt für Meldung zum Rückenwindlauf

14 07 2015

7. Rückenwindlauf am Business Campus München : GarchingWer noch dabei sein möchte, muss schnell sein: Maximal 1000 Startnummern werden für den Rückenwindlauf 2015 am Sonntag, 26. Juli, in Garching vergeben und das Interesse ist groß. Bis zum 19. Juli, 24 Uhr, bleibt die Online-Anmeldung für die Benefiz-Veranstaltung rund um den Business Campus München : Garching freigeschaltet (Startgebühr 19 Euro). Danach ist – mit etwas Glück – allenfalls noch die Nachmeldung am 26. Juli bis 9 Uhr direkt am Parkring möglich. Für diese „Last-Minute-Registrierung“ fallen 29 Euro an, wobei bekanntlich aus allen Startgebühren und den Sponsoring-Überschüssen engagierter Firmen, Spenden an die Elterninitiative krebskranke Kinder München e. V. weitergeleitet werden. Die Teilnahme macht also nicht nur Spaß, sondern mit Blick auf die eigene Gesundheit wie das soziale Ziel, sogar doppelt Sinn. Parallel zum Rückenwindlauf wird wie immer ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Aktive und Gäste arrangiert.

www.rueckenwindlauf.de



Der neue Business Campus Newsletter “netzwerk” ist da!

14 07 2015

Business Campus_netzwerk Juli 2015Infos, Meinungen, Trends… Alles was in und rund um den Business Campus München : Garching geschieht, nachzulesen im aktuellen Newsletter “netzwerk” (Ausgabe 10 / Juli 2015)!



Führungen im Business Campus: „Architektouren“ zum Restaurant „freiraum“

22 06 2015

Wenn die Bayerische Architektenkammer am 27. Juni bei ihren „Architektouren“ besondere Immobilien vorgestellt, wird auch der Business Campus MÜNCHEN : GARCHING ein interessantes Ziel sein: Seit Ende 2014 prägt das Betriebsrestaurant „freiraum“ die soziale Mitte des Standorts mit. Mehr als 1000 Gäste pro Tag besuchen die großzügig gestalteten Räume an der Wasser-Landschaft. Im Rahmen der Architektouren wird das architektonisch-funktionale Konzept vom Team um Architektin Georgia Schmucker (Gewerbeplan GmbH) bei Führungen vor Ort vermittelt (ab 14 Uhr). Neben dem Fachpublikum ist auch die Öffentlichkeit eingeladen.

Betriebsrestaurant freiraum_Florian Nuffer_410 px

Ein „Küchenblock“
Das prominent positionierte Solitärgebäude ist ein Eckpfeiler der Servicestruktur des Parks. Die Rückseite des Kubus wird gefasst durch einen anthrazitfarbenen, fast geschlossenen „Küchenblock“, der den umliegenden Bürokomplexen ein gewisses Gewicht entgegensetzt. Im Technik-Trakt wurden Funktionsflächen und zwei Fluchttreppenhäuser integriert.

Viel Glas
Dagegen ist die filigrane Front mit den Gasträumen geprägt durch Transparenz, Pfosten-Riegel-Systeme und einen verkleideten Balkon. Mit Amber-Tönen und Glimmer beschichtete Fassadenroste geben dem Baukörper je nach Tageszeit, Licht und Blickrichtung ein charaktervolles Gesicht.

Und eine „Blackbox“
Fünf Cooking- und Service-Stationen, Holztische sowie Vorhangbahnen in einem satten Olivgrün lockern als organische Akzente das „industriell“ anmutende Innere  auf. Im Obergeschoss dominieren Sitzgruppen rund um die „Blackbox“, eine mit mobilen Wänden abtrennbare Konferenzzone.
Die Vorbereitung der Menü-Zutaten im Hintergrund und die vom professionellen Gastronomie-Partner Arena One optimierte Organisation sichern eine hohe Effizienz.