TU München ruft auf zur Teilnahme an einer Studie über die Zukunft der Metropolregion München

28 11 2014

Der Business Campus München : Garching ist Kooperationspartner der Studie „WAM – Wohnen, Arbeiten und Mobilität in der Metropolregion“, die von der TU München durchgeführt wird.

Die Dynamik der Metropolregion München hat inzwischen ganz Südbayern erfasst. Verwaltung, Politik und Wirtschaft stehen angesichts des Bevölkerungswachstums und der Verkehrsentwicklung vor großen Herausforderungen. Jetzt soll eine Studie Handlungsvorschläge liefern. Unterstützt von einem breiten Bündnis aus Partnern will die Technische Universität München mit der Studie „WAM – Wohnen, Arbeiten, Mobilität“ die bekannten Probleme in einem größeren räumlichen Umgriff untersuchen und Zukunftsoptionen aufzeigen.

Um mehr über die Gründe eines Umzugs oder Jobwechsels zu erfahren, ruft die TU München alle Bürgerinnen und Bürger, die innerhalb der letzten drei Jahre ihren Wohnort oder Arbeitsplatz gewechselt haben auf, bis 15. Februar 2015 an der Online-Umfrage teilzunehmen: www.wam.tum.de



Neues See-Restaurant im Business Campus München : Garching verspricht Genuss für die Mittagspause

5 08 2013

Business Campus etabliert gemeinsam mit Arena One eine zentrale Gastronomie in attraktiver LageDie ersten Bauabschnitte hat der Business Campus München : Garching bereits erfolgreich erstellt, weitere folgen. Für Beschäftigte und Besucher entsteht nun in bester Lage auch ein neuartiges gastronomisches Angebot. Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Universitätsstadt hat einstimmig den Genehmigungsprozess für ein zentrales Restaurant- und Veranstaltungsgebäude eingeleitet. Geplant ist ein zeitloser, teilweise verglaster Baukörper direkt am See. Dank seiner Architektur schmiegt sich dieser harmonisch in die städtebauliche Linie der Ufer-Promenade. Auf zwei Ebenen mit insgesamt 2.500 m² bietet der großzügig gestaltete Komplex gut 600 Plätze. Umliegende Terrassen laden ebenfalls zum Verweilen und Genießen ein. Verantwortlich für das Raum-, Food- und Lichtkonzept ist das Münchner Unternehmen Arena One.

Menüs für bis zu 2.000 Gäste
Erklärtes Ziel im Business Campus Garching ist es mit einer entspannten Atmosphäre, kurzen Wegen und einer besseren Balance von Beruf, Familie und Freizeit Unternehmen dabei zu unterstützen qualifizierte Kräfte zu finden sowie zu binden. Daher ist der Bau einer zentralen Gastronomie-Adresse die logische Konsequenz und elementarer Baustein der Standortstruktur. Das Team von Arena One wird ab dem dritten Quartal 2014 für bis zu 2.000 Mittagsgäste vielfältige und sorgfältig ausgewählte Speisen anbieten. Denn neben dem Austausch mit Kollegen dient die Mittagspause dazu, den Energiespeicher mit elementaren Nährstoffen wieder aufzufüllen. Das weiß auch Michael Blaschek, Geschäftsführer der Business Campus Management GmbH vor Ort: „Zu einem attraktiven Umfeld gehört nicht zuletzt ein niveauvolles Verpflegungsangebot. Es hebt sich klar ab von herkömmlichen Kantinen und trägt mit flexiblen Karten wie mit einer besonderen Lage dazu bei, dass Pausen immer wieder als echte Unterbrechung des anspruchsvollen Arbeitsalltags erlebt werden.“ Zugleich schaffen die Immobilienentwickler mit dem multifunktionalen Konzept Raum für Konferenzen, Kundentage, Jubiläen oder private Feste.

Professioneller Partner mit Profil
„Mit diesem Ansatz sei der Business Campus mit bald 4.000 und im Endausbau rund 7.500 Jobs schon im frühen Planungsstadium auf reges Interesse professioneller Betreiber gestoßen.“, so Blaschek. Als passender Partner hat sich die Arena One GmbH herauskristallisiert. Das Münchner Unternehmen hat sich mit der Organisation von Sport-, Business- und Kultur-Events ebenso etabliert wie mit Hospitality-Services. Als Betreiber von 30 Businessrestaurants deckt Arena One ein breites Portfolio ab und wurde als renommierter Experte im gastronomischen Segment ins Boot geholt.

„Front Cooking“ – frisch und leicht
Klassische Kantinenatmosphäre und Einheitsbrei sucht der Gast im Restaurant am See vergeblich. Das gastronomische Modell für den Parkring sieht fünf Kochinseln vor, an denen Köche die meisten Speisen frisch vor den Augen des Gastes zubereiten. So kann jeder seine Mahlzeit noch individueller gestalten. Von mediterraner über asiatischer Küche hin zu bodenständiger Hausmannskost bieten die Stationen für jeden Geschmack etwas – auch zum Mitnehmen. Ansonsten sorgt ein innovatives Deko- und Licht-Konzept für ein angenehmes Ambiente, in dem sich die Mittagspause genießen lässt. Effiziente Abläufe im Hintergrund garantieren ein ordentliches Preis-/Leistungs-Verhältnis. Das Team von Arena One freut sich jetzt schon auf seine neuen Gäste und wünscht ab dem 3. Quartal 2014 im Restaurant am See „guten Appetit“.



Beim 5. Rückenwindlauf gab es nicht nur Hitzerekorde

30 07 2013

Mehr als 700 Aktive und eine Spendensumme von 15 000 Euro bei der Benefiz-Aktion rund um den Business Campus

Es war ein heißes Rennen: Angesichts tropischer Temperaturen fiel das Startsignal  für den Rückenwindlauf rund um den Business Campus München : Garching um eine Stunde früher als geplant. Bereits um 9 Uhr eröffneten die jüngsten Teilnehmer/-innen am Sonntag, 28. Juli, mit dem „Bambini-Lauf“ das von der Business Campus Management GmbH und Greenlight Consulting arrangierte Programm zugunsten der Elterninitiative Krebskranke Kinder München e. V. Bevor sich dann das Thermometer auf 40 Grad zubewegte, hatte das Feld wahlweise fünf oder zehn Kilometer längst gemeistert.

Geschafft – das galt diesmal in jeder Hinsicht: Um etwaige Risiken für die Läufer/-innen auf der Strecke zwischen der Wasser-Landschaft des Business Campus und dem Garchinger Naherholungsgelände zu minimieren, hatte das Organisationsteam um Simone Schnabrich nicht nur den Countdown vorgezogen, sondern den Aktiven auch Empfehlungen zum Schutz vor der Hitze an die Hand gegeben. Letztlich kamen so alle gut ans Ziel. Angenehmer Nebeneffekt: Es blieb mehr Zeit für das bunte Rahmenprogramm vom Kinderschminken bis zur attraktiven Tombola sowie die Information über die wichtige Arbeit der ehrenamtlichen Initiative, der bereits zum fünften Mal in Folge ansehnliche Spendensummen zufließen.

Aktiven aller Altersklassen winkten neben 700 atmungsaktiven Salomon-Shirts attraktive Preise bei der Verlosung: zum Beispiel eine Trainingsuhr von Suunto oder Einkaufsgutscheine von Sport Gerlspeck (Freising). Engagiert gefördert wurde die Aktion auch von Swagelok, Bavaria Zelte, Altinger Getränke, Smart Running und weiteren Sponsoren. Wichtiger als Bestzeiten oder Gewinne ist letztlich aber das gute Gefühl, mit dem gemeinsamen Laufspaß in lockerer Atmosphäre eine soziale Initiative ohne Umwege wirkungsvoll unterstützen zu können. Das bleibt auch 2014 das zentrale Ziel, wenn der Rückenwindlauf am 27. Juli in die sechste Runde geht. Mehr dazu unter www.rueckenwindlauf.de.



Sergent Major startet 2. deutschen Shop im Donau-Einkaufszentrum Regensburg

6 06 2013

Das französische Label Sergent Major, spezialisiert auf Baby- und Kinderbekleidung, expandiert in Deutschland: Nach der Premiere in Frankfurt folgte in diesen Tagen die zweite Neueröffnung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg (rund 140 Shops/Dienstleister auf 80 000 m2). Das frequenzstarke Haus in der Welterbe-Stadt ist seit 1967 beständig erfolgreich und rangierte bei den bundesweiten Shopping Center-Rankings 2011/12 in der Spitzengruppe. Sergent Major wächst seit der Gründung 1987 ebenfalls stetig. Heute gibt es etwa 450 Filialen in 16 Ländern. Nach Angaben der Handels- bzw. Franchise-Gruppe hat das Sortiment Babybekleidung mit durchschnittlich 28 Prozent den höchsten Anteil am Umsatz. Als weitere Linie wird das 2006 erworbene Label „Natalys“ geführt.



Innovative Raum-, Arbeits- und Kundenwelten im Gewerbepark gefragt

13 05 2013

Regensburg. Immer mehr Unternehmen investieren im Wettbewerb um Kunden und kluge Köpfe nicht nur in die Aus- und Weiterbildung, sondern auch in intelligente Raumlösungen an integrierten Standorten: In der Wachstumsregion Ostbayern fokussiert sich diese Nachfrage im Gewerbepark Regensburg (mehr als 300 Adressen auf 155 000 m2) – einem Business Park mit Top-Infrastruktur. Nachdem 2012 gut 25 000 m2 neu vermietet bzw. prolongiert wurden, stellte das Team um Geschäftsführer Roland Seehofer in den ersten vier Monaten 2013 weitere 5450 m2 bereit.
„Wurden früher typische Vorteile ganzheitlicher Business-Landschaften eher als Zusatznutzen wahr- und mitgenommen, so bieten nun viele Unternehmen ihren Geschäftspartnern, Kunden und Beschäftigten gezielt eine bessere Lage und Servicequalität.“ Im Gewerbepark Regensburg galt dies zuletzt für vielfältige Ansiedlungen bzw. Erweiterungen: zum Beispiel im Automotive-Sektor für BFFT, AVL und Vector oder im Handel für Orange Outlet, Haag Büroeinrichtungen oder Keller & Kalmbach (Schrauben, Werkzeuge). Im Bereich Dienstleistung wurden Medatixx, Polymagnet Europe, TÜV Auto Süd (Kunden-Center) oder die WWK Lebensversicherung gewonnen, während im Feld Technik/Forschung die Entwicklungsteams der BSH Bosch Siemens Hausgeräte oder Kieback & Peter (Gebäudeautomation) zu nennen wären.
„Wir sehen bei allgemein regem Interesse einen erfreulichen Raumbedarf von Technologie-Firmen mit einer intensiven Forschung & Entwicklung“, berichtet Roland Seehofer, Geschäftsführer der Gewerbepark Regensburg GmbH. „Mit jedem Projekt differenziert sich unser Mix weiter.“ Dafür stehen diese Schwerpunkte: Bauen & Einrichten, BeraterPark, Genießen & Wohlfühlen, HandelsPark, MediPark und eben der TechnologiePark.
An die 5000 zeitgemäße Jobs
Die Wirtschaftsregion rund um die Welterbe-Stadt Regensburg vereint heute ihr reiches historisches Erbe mit zukunftsfähigen Industrien (BMW, Continental, Infineon, Krones, Maschinenfabrik Reinhausen/MR, Osram Optoelektronik, Siemens…), einem agilen Mittelstand sowie attraktiven Dienstleistungs- und Bildungsangeboten. Die Stadt selbst zählt mit der höchsten Bruttowertschöpfung pro Kopf in Bayern in etwa so viele Arbeitsplätze wie Bürger: rund 130 000 (nur Hauptwohnsitze/insgesamt 150 000). An die 5000 dieser Jobs konzentrieren sich im Gewerbepark an einem Schnittpunkt zwischen den Autobahnen A 3 (Frankfurt/Wien) und A 93 (München/Berlin bzw. Pilsen/Prag via A 6).
Mietflächen bis 5000 m2 – und mehr
Dank fast beliebig teilbarer Flächen in mehr als 30 multifunktionalen Objekten kann das aktive Management vor Ort in Kooperation mit erfahrenen Teams der Schwesterfirma Gewerbeplan GmbH praktisch jedes Anforderungsprofil kurzfristig darstellen: repräsentative Büros und Kanzleien, kostengünstige Back up-Einheiten, Spezial-/Großhandel, Labors, Praxen, Call Center, Werkstätten, Kombi-Lösungen… Die Dimensionen reichen vom Start up-Büro mit 50 m2 über flexible Raum-Module bis hin zur kompletten Dependance erfolgreicher Adressen wie Amazon (Customer-Service-Center), Siemens AG (Regionalniederlassung), IHK Akademie (Weiterbildung), TÜV Süd Akademie (Weiterbildung), Life Technologies/Geneart (Labor, Erzeugung synthetischer Gene), HypoVereinsbank AG (Finanzen) oder Tieto (Automotive, IT-Lösungen).
Parallel zur laufenden Vermietung runden die Entwickler das Servicepaket für die Mieter, Beschäftigten und mehr als 15 000 Besucher pro Tag ab. So kam 2012 im Sinne einer besseren Work-Life-Balance neben der privaten Kinderkrippe ein kommunaler Kindergarten hinzu. Aufgewertet wurde zugleich das Atrium Hotel (vier Sterne) mit Tagungscenter am See inmitten des 22 Hektar großen Parks.
Attraktives und produktives Umfeld
Bei einer Forsa-Erhebung, erklärt Seehofer, hätten zuletzt 28 Prozent der Befragten in Deutschland die Aussage „Stress am Arbeitsplatz bringt mich an die Grenzen der körperlichen und seelischen Belastung“ mit „immer“ und „oft“ bestätigt. 42 Prozent hätten dies mit „hin und wieder“ bejaht.
Dies überrasche nicht, da jede Verkürzung der Arbeitszeit zwangsläufig neue Effizienzprogramme und komprimierte Abläufe auslöse. Doch selbst wenn der globale Wettbewerb sowie die permanente Erreichbarkeit durch die mediale Vernetzung viele forderten, dürfe man dies nicht isoliert sehen. Schließlich seien auch das Know-how und die Organisation optimiert.
„Das Rüstzeug ist also angepasst. Zudem werden qualifizierte Mitarbeiter/-innen von voraus schauenden Entscheidern als Erfolgsgaranten geschätzt und verantwortungsbewusst eingesetzt. Professionelle Immobilien-Dienstleister können die richtigen Raum- und Rahmenbedingungen für ein stressreduziertes, kreatives und letztlich produktiveres Arbeiten schaffen.“

Weitere Infos: www.gewerbepark.de

Mietanfragen: info@gewerbepark.de

Medienanfragen: r.kleiner@viel.de



Halbmarathon über 600 Höhenmeter – im Donau-Einkaufszentrum Regensburg

16 01 2013



14 Runden über jeweils 1,5 Kilometer, 600 Höhenmeter auf den steilen „Serpentinen“ der Parkhaus-Auffahrt Nord, rund 500 Läufer/-innen und ein begeistertes Publikum… „Es war ein Samstagabend, wie ihn Regensburg noch nicht erlebt hat –und Deutschland wohl auch nicht“, berichtete die „Mittelbayerische Zeitung“. Nicht nur die Auf- und Abwärtsrunden im engen Radius, die Temperaturunterschiede zwischen den Außenanlagen mit frostigen drei Grad unter Null und den klimatisierten Ladenstraßen des Shopping Centers (rund 140 Shops und Fachmärkte auf 80 000 m2) forderten die Aktiven beim ersten „Spindellauf“. Auch scharfe Kurven auf spiegelnden Fließenböden vorbei an Schaufenstern und Gastronomiezonen verlangten den Mitwirkenden – darunter beispielsweise die bekannte Triathletin Sonja Tajsich – viel Kondition und Konzentration ab. Spätestens in der Zielzone aber war die Begeisterung groß.
Gemeinsam realisiert haben das originelle Sportereignis der Regensburger Laufclub LLC Marathon und das Center-Management um Geschäftsführer Thomas Zink. Er ging übrigens mit ins Rennen nach Ladenschluss und holte sich in einem starken Feld den zehnten Platz. Die Bestzeit legte Ralf Preißl mit 1:17:18 Stunden vor. Nach der gelungenen Premiere spricht viel für weitere Runden beim Regensburger „Spindellauf“.



Der neue Business Campus Newsletter “netzwerk” ist da!

30 11 2012

 Infos, Meinungs, Trends… Alles was in und rund um den Business Campus München : Garching geschieht, nachzulesen im aktuellen Newsletter “netzwerk” (Ausgabe 6 / 2. Halbjahr 2012):



Rekordspende von 25 000 Euro nach Rückenwindlauf überreicht

2 10 2012

Diese Aktion zugunsten der Elterninitiative Krebskranke Kinder München e. V. steht unter einem guten Stern: Bei sonnigem, aber nicht zu heißem Wetter gingen im August fast 750 Teilnehmer/-innen beim 4. Rückenwindlauf rund um den Business Campus München : Garching ins Rennen. Das Feld – vom Bambini bis zum Marathon-Profi – übertraf alle Zielmarken: So kam eine neue Rekordsumme von 25 000 Euro aus Start- und Sponsorengeldern, Spenden, Tombola-Erlösen und anderen guten Ideen für die gemeinnützige Hilfsorganisation zusammen, die zurzeit beispielsweise Schwerpunkte bei Nachsorgeprogrammen oder der Einrichtung einer Eltern-Wohnung in Klinik-Nähe setzt.

 


Den Spendenscheck überreichten jetzt Michael Blaschek, Geschäftsführer der Business Campus Management GmbH und Simone Schnabrich (Organisationsteam) gemeinsam mit Stephanie Wagner als Vertreterin des Veranstaltungspartners Greenlight Consulting GmbH an den Vorsitzenden Hans Kiel sowie Gerda Zizek und Carlotta Diekmann von der Initiative.
Wer gemeinsam mit anderen ebenfalls etwas für seine Fitness und zugleich für die bessere Betreuung schwerkranker Kinder tun möchte, merkt sich am besten den Sonntag, 4. August 2013 im persönlichen Laufkalender vor. Dann fällt in gewohnt lockerer Atmosphäre das Startsignal für die nächste Rückenwind-Runde von der Wasser-Landschaft im Business Campus zum Garchinger Naherholungsgebiet. Alles zu den sozialen Zielen, zum Programm sowie zur Online-Anmeldung findet man rechtzeitig unter www.rückenwindlauf.de.



Gewinnaktion von EDEKA Ernst im Business Campus München : Garching

7 09 2012

Seit Herbst 2011 bereichert ein großer EDEKA Markt den Business Campus München : Garching.
Nicht nur die mittlerweile rund 3000 Beschäftigten am Business Campus wissen das hochwertige Sortiment zu schätzen. Der von Frau Ernst geführte Vollsortimenter erfreut sich auch bei Konsumenten des umliegenden Wohn-/Gewerbegebiets, Fahrgästen der U-Bahn (Linie U6 – Marienplatz) oder Beschäftigten/Studierenden auf dem nahen TU-Gelände großer Beliebtheit.

Nun werden die Kunden von Edeka Ernst mit einer tollen Gewinnaktion belohnt: 

Vom 8.9. bis 8.10.2012 ist jeder 1.000ste Einkauf umsonst!



Immobilienprojekte gestalten. Arbeiten im Business Campus München : Garching.

26 01 2012

Stellenangebot: Gärtner/in  (Vollzeit)