CSU-Neujahrsempfang im Süd-West-Park Nürnberg

9 01 2007

Am Montag, 08.01.07, fand der Neujahrsempfang des CSU-Ortsvereins Nürnberg-Gebersdorf schon traditionell im Multi-Media-Raum des Süd-West-Parks statt. Mehr als 200 geladene Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sozialem kamen zu dieser Veranstaltung. Beherrschendes Thema unter den Gästen war die Diskussion um die von Landrätin Pauli ausgelöste Diskussion um die Kandidatur von Edmund Stoiber zum Ministerpräsidenten bei der nächsten Landtagswahl. 

64 Mitglieder hat der CSU-Ortsverein Nürnberg-Gebersdorf, doch ob die Mehrheit für oder gegen eine erneute Spitzenkandidatur von Parteichef und Ministerpräsident Edmund Stoiber stimmen würde, vermag der Vorsitzende Stefan Kraus derzeit nicht abzuschätzen. «Das ist sicher eine heikle Sache», meint er auf die Frage, ob eine Mitgliederbefragung, die die Fürther Landrätin Gabriele Pauli fordert, sinnvoll wäre. Denn bei solchen Befragungen bestünde die Gefahr, dass man über Dinge abstimmt, die eigentlich gar nicht zur Abstimmung stehen.
Ein eindeutiges Meinungsbild – pro oder kontra Stoiber oder Pauli – gibt es beim Neujahrsempfang des CSU-Kreisverbandes Nürnberg-West im Süd-West-Park jedenfalls nicht. Doch die von Pauli angestoßene Debatte um Stoibers politische Zukunft ist Gesprächsthema an den Tischen. Chef des Kreisverbandes ist CSU-Generalsekretär Markus Söder. Und als solcher, der Stoiber nahe ist, vermied Söder es, das alles beherrschende Thema anzusprechen – außer, dass einige Gäste aus Fürth besonders süffisant begrüßt wurden.
Söders Gast, CSU-Landtagsfraktionschef Joachim Herrmann, konzentrierte sich auf die wieder anziehende Konjunktur, die sinkende Arbeitslosigkeit und dass Bayern «unter Führung unseres Ministerpräsidenten» keine neuen Schulden mehr mache – Themen, die die Leute sicher mehr interessieren würden als manch anderes oberflächlich Diskutiertes. Allerdings sagte Herrmann: «Wieder mehr miteinander, statt übereinander zu reden, das sollten wir alle beherzigen.» Und ein Geschenk für Söder hatte Hermann auch dabei: Das Buch «Besonder Land» von Godehard Schramm. Es handelt vom Landkreis Fürth . 

Beim anschließenden Beisammensein im Atrium wurde bei Brezeln und Getränken weiter diskutiert. 

Diese Veranstaltung des CSU-Ortsvereins findet schon seit mehreren Jahren im Multi-Media-Raum des Süd-West-Parks statt. Neben diesem größten Raum mit Unterbringungsmöglichkeit für bis zu 200 Personen stehen in diesem Veranstaltungszentrum weitere Räumlichkeiten für Schulungen, Vorträge, Hausmessen etc. zur Verfügung, die gerne von den Mietern im Süd-West-Park (mehr als 200 Firmen mit über 6.500 Beschäftigten) genutzt werden. Diese stehen jedoch auch Nutzern von außerhalb des Parks zur Verfügung und können temporär angemietet werden. 


Aktionen

Informationen

2 Antworten zu “CSU-Neujahrsempfang im Süd-West-Park Nürnberg”

9 01 2007
StoiBär » Blog Archiv » Söder kriegt Buch mit Pauli-Vorwort geschenkt (17:57:43) :

[…] Am vergangenen Montag fand der Neujahrsempfang des CSU-Ortsvereins Nürnberg-Gebersdorf im Süd-West-Park Nürnberg statt. […]

9 01 2007
Frankenblog! Freiheit für Franken! Frei statt Bayern! www.bayern-wolln-mer.net (18:32:18) :

[…] Gleich danach ein Bericht vom Neujahrempfang des Markus Söder-Wahlkreises aus dem Multimediaraum des Nürnberger Süd-West-Parks, wo der Gastgeber seinen Standardspruch ableierte (”Niemand kann die CSU schlagen. Nur die CSU kann die CSU schlagen”) und von Joachim Herrmann das Buch “Besonder Land” (Godehard Schramm über den Fürther Landkreis) überreicht bekam – witzigerweise ist das Vorwort von einer gewissen Gabriele Pauli verfasst! […]

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild
*